2018Jahresberichte

Turnspass mit Tarzan

Sport bei dieser tollen Aussicht ist einfach nur schön.

Am Morgen des 14. Aprils sind die Leiter der Meute Akela Bagheera für das Sommerlager Lagerort und Lagerhaus rekken gegangen. Für den Nachmittag ging es dann direkt in den Steinerberg, wo sie sich mit ihrer Meute und Tarzan zum Turnen verabredet haben. Da draussen herrlich die Sonne schien und es angenehm warm war, entschieden wir uns draussen den Sportanlass durchzuführen. Auf dem Rasen forderten wir Tarzan zu einem Fussballspiel heraus und er zeigte uns seine Ballkünste. Da die Sonne und der Rasen ein drückendes Dschungelklima verursachten, legten wir immer genügend Pausen ein um keinen Kreislaufkollaps zu kriegen. Nach etwas mehr als einer Stunde Fussball schlug uns Tarzan ein Spiel vor, welches sie im Dschungel immer spielen. Schitlivertschutis, ein Versteckis bei welchem man ein Stock, in unserem Fall einen Fussball, wegschiessen muss, um sich und alle anderen zu befreien. Mit viel Elan versteckten sich die Kinder auf dem ganzen Pausenareal und machten es so dem suchenden Tarzan nicht leicht. In der darauffolgenden Pause entdeckten die Jungs den Brunnen mit der Wasserpumpe. Da der Brunnen aus mehreren Wannen besteht, welche miteinander verbunden sind, versuchten sie ihn so zu stauen, dass das Wasser überläuft. Als Abschluss spielten wir Schweinchen in der Mitte, ein Spiel, bei dem eine Person in der Mitte eines Kreises einen Ball, der herumgeworfen wird, fangen muss. Am Schluss konnte dann jeder mit verschwitzen Klamotten und mit einem Hitzgi, dem Magazin der Pfadi Arth-Goldau, unter dem Arm nach Hause gehen.

Die Dschungeltiere am Wasserloch.

Bericht von Akela / Bagheera vom 14.04.2018