2018Jahresberichte

Sommerpause

Rund 75 Kinder und Jugendliche starteten senkrecht in die Sommerferien. Während einer oder zwei Wochen gab es in den Pfadilagern viel zu erleben und entdecken.

Die ersten zwei Sommerferienwochen sind bereits verfolgen und damit auch die Lager der Pfadi Arth-Goldau. Nachdem im vergangenen Jahr das grosse Abteilungslager durchgeführt wurde, gingen die Einheiten dieses Jahr wieder einzeln in die Lager. Dank intensiver Vorbereitung mit Abklärungen und Planungen aller Leiter, gingen alle Lager ohne grosse Zwischenfälle über die Bühne. Dieses Jahr wurden bei Pegapeia neue Detektivinnen ausgebildet, Tim und Struppi waren auf die Hilfe von Akela/Bagheera angewiesen und die beiden Stämme machten sich jeweils auf eine abenteuerliche Reise. So reiste Oimena einmal queer durchs Märchenland, während Herakles/Chiquito die Zeitmaschine betrat, um diese im Jahre 1291 wieder zu verlassen.
Während für die Teilnehmer/innen nun bis knapp Ende August Sommerpause ist, haben wir eine kleinere Verschnaufpause bis wir dann mit der Vorbereitung für das neue Pfadijahr beginnen. Wir freuen uns nach einem erfolgreichen Jahr auf neue Herausforderungen und neue Gesichter. So startet das Pfadijahr 18/19 am 25.08.2018 mit dem Übertritt und in direktem Anschluss daran mit dem diesjährigen Herbst-Werbeanlass. Da begrüssen wir alle interessierten Pfadineulinge und verbringen zusammen einen abenteuerlichen Nachmittag. Komm doch auch!
Zwei Wochen später gibt es Grund zum Feiern, dann laden wir bei unserer Pfadiheimchilbi zu 100 Jahren Pfadibetrieb Arth-Goldau, womit das Pfadijahr so richtig lanciert sein wird.